+++ Weihnachtsfeier unseres Vereins am 10.12.22 14:30 Uhr im Clubraum+++Grünkohl schmeckt auch bei Flaute-Marineclub beendet Saison der Kuttersegler+++SMC greift wieder nach dem Stern des Sports+++

Der neue Kalender ist eingetroffen!

Wir haben ca. 30 Exemplare zum freien Verkauf!

Pierre nimmt gern Bestellungen entgegen.

Das Exemplar soll für eine Spende in Höhe von 15,- € abgegeben werden.

Wir werden es nicht versenden.

Grünkohl schmeckt auch bei Flaute - Schweriner Marineclub beendet mit zahlreichen Gästen diesjährige Saison der Kuttersegler

Die Schweriner Kuttersegler haben die Saison 2022 traditionell mit der Grünkohlregatta beendet. Der Schweriner Marineclub e.V. (SMC) konnte als diesjähriger Veranstalter der mittlerweile 23. Regatta dieser Art zahlreiche Gäste begrüßen. So waren neben den Segelvereinen aus Schwerin auch Teams aus Wismar, Waren/Müritz, Güstrow, Peenemünde, Berlin und Rathenow mit dabei. Auch die Deutsche Marine war wieder angereist. Dieses Mal kamen von der Marineschule Mürwik aus Flensburg 15 Soldaten. Insgesamt gingen zehn Kutter mit je zwei Besatzungen von mindestens sechs Seglern an den Start.
Das Besondere der Grünkohlregatta besteht darin, dass per Los einem Kutter zwei Teams zugeteilt werden, die dann eine Mannschaft bilden. Der fliegende Wechsel erfolgt bei leichter Fahrt an einem Steg oder Ponton, so dass keine Zeit verloren geht.
„Es ist vor allem der Spaß, der bei dieser Regatta im Mittelpunkt steht“, sagte der Organisator Ronny Matthies vom Vorstand des SMC. Daher nahmen es die Mannschaften mit Humor, dass der Wind auf dem Heidensee nur sehr selten die Stärke von 1,5 erreichte. Insgesamt gab es vier Wettfahrten um die zuvor ausgelegten Tonnen. „Ich habe viel gutes Segeln gesehen. Dass die Boote auf dem See oft dicht beieinander waren, zeigt auch eine ähnliche Leistungsstärke“, resümierte Wettfahrtleiter Roy Tuschke.
Bei der 23. Grünkohlregatta holten sich die Teams der 7 Seas um Bootsführer Christian Wandel und der Cutty Sark mit Bootsführer Matthias Ott den 1. Platz und den Wanderpokal. 

 

 

 

 

Matthias Ott von der Cutty Sark nimmt mit seiner Tochter Evi und dem Bootsführer der 7 Seas, Christian Wandel (v.l.), den Wanderpokal der 23. Grünkohlregatta entgegen.

 

 

 

Foto: SMC/Stephan Rudolph-Kramer

 

 

 

 

 

Die Kutter segelten bei der 23. Grünkohlregatta auf dem Heidensee bei wenig Wind oft dicht beieinander.

 

 

 

Foto: SMC/Stephan Rudolph-Kramer

 

 

 

 

 

Beim fliegenden Wechsel werden die beiden Teams einer Mannschaft auf dem Boot getauscht.

 

 

 

Foto: SMC/Stephan Rudolph-Kramer

Foto's: SMC/Sebastian Moldt

SMC greift wieder nach dem Stern des Sports

VR Bank Mecklenburg eG ehrt Vereine für besonderes gesellschaftliches Engagement

Der Schweriner Marineclub e.V. (SMC) hat zum zweiten Mal in Folge die Auszeichnung „Sterne des Sports“ erhalten. Im Rahmen einer Feierstunde konnte der SMC-Vereinsvorsitzende Pierre Kuhlmann im VR-Bank-Haus in Schwerin den Stern und die Urkunde von Bankmitarbeiterin Susann Bentin entgegennehmen. Der Preis ist mit 750 Euro dotiert. „Ich freue mich über die Anerkennung unserer Arbeit durch die VR-Bank. Wir werden das Geld wieder für den Ausbau des Kinder- und Jugendbereiches einsetzen“, erklärte der Vereinsvorsitzende.
Im Rahmen der Aktion „Sterne des Sports“ suchte die VR Bank Mecklenburg eG von April bis Juni 2022 die regionalen Sportvereine, die durch ihr besonderes gesellschaftliches Engagement punkten. Welcher Verein macht sich für Kinder und Jugendliche stark? Wo gibt es neue Ideen für bessere Gesundheitsprävention? Wer setzt sich besonders für den Umweltschutz ein? Wo gelingt Integration? Wie kommuniziert der Verein und wie ist er vernetzt? Bei der Aktion geht es nicht um „höher, schneller, weiter“, sondern um Werte, wie Fairness, Toleranz, Verantwortung oder Klimaschutz. Im Mittelpunkt stehen die wichtigen gesellschaftlichen Verdienste der Sportvereine und ihrer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. „Wir möchten damit auch Danke sagen, dass sich die Vereine für junge Menschen engagieren“, ergänzte Susann Bentin.
Ebenfalls ausgezeichnet wurden unter anderem der Mecklenburger Stiere Schwerin e.V., Abt. Goalball, sowie die Vereine TSG Wismar und der Behinderten- und Rehabilitationssportverein Grevesmühlen. Insgesamt hatten sich zehn Vereine aus dem Geschäftsgebiet der VR Bank Mecklenburg eG beworben. Eine Jury übernahm die Auswahl.
Seit 2004 schreiben die Volksbanken Raiffeisenbanken gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund den Wettbewerb „Sterne des Sports“ erfolgreich aus. Die VR Bank Mecklenburg eG begleitet den Wettbewerb auf regionaler Ebene schon seit vielen Jahren mit dem Ziel, den Sport zu fördern und das Engagement der Sportvereine und deren Projekte zu unterstützen.

Susann Bentin vom Marketing der VR Bank Mecklenburg eG überreicht dem SMC-Vorsitzenden Pierre Kuhlmann (li.) die Auszeichnung.
Nach 2021 hat der Schweriner Marineclub auch in diesem Jahr wieder einen Stern des Sports erhalten.

Die diesjährigen Gewinner der „Sterne des Sports“ freuen sich über die Auszeichnung.

Foto's: SMC/Stephan Rudolph-Kramer

Foto's: SMC/Stephan Rudolph-Kramer

Foto's: SMC/Sebastian Moldt


Schweriner Marineclub e.V.
Buchenweg 21
19055 Schwerin

Tel.: 0175 - 28 64 198
E-Mail: info@schwerinermarineclub.de


LEIDER SIND ALLE UNSERE LIEGEPLÄTZE FÜR 2022 BEREITS VERMIETET!!!

Verbände im Überblick

Unsere Sponsoren

Erwerb des Bootsführerscheines