+++Bilder der Schmugglertour 2024+++Einladung zum Sommercamp 2024 steht online+++Einladung zur Schmugglertour 2024 steht online+++Marathonregatta war ein voller Erfolg+++Schweriner Marineclub will junge Menschen für das Kuttersegeln begeistern+++Erster Platz in der Vereinsrangliste im Kuttersegeln 2023+++Terminplan für 2024 steht online+++Crowdfunding-Aktion war erfolgreich+++Deutsche Meisterschaft 2023 in Prenzlau+++

Bilder der Schmugglertour Schwerin 2024

Einladung zum Sommercamp 2024

Download Anmeldeformular zum Sommercamp 2024
Anmeldeformular.pdf
Adobe Acrobat Dokument 23.5 KB
Download Belehrung Sommercamp 2024
Belehrung-Sommercamp.pdf
Adobe Acrobat Dokument 111.0 KB
Download Einladung Sommercamp 2024
Sommercamp 24 Einladung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 290.6 KB

Einladung zur Schmugglertour 2024

Marathonregatta mit elf Segelkuttern am Start

Schweriner Marineclub verstärkt Jugendarbeit und überträgt Verantwortung an Nachwuchs

Nach der erfolgreichen Eröffnung der Segelsaison am 1.Mai folgte am 11. Mai der erste Wettkampf — die Marathonregatta.

Dieses Jahr nahmen erfolgreich elf Kuttermannschaften teil, unter anderem auch der amtierende Deutsche Meister: die „Weltenbummler“ mit Steuermann Heiko Grambow. Es starteten erstmals vier Jugendmannschaften. Zwei aus Anklam und Wolgast sowie zwei vom Schweriner Marineclub e.V. (SMC). Prämiere hatte die Jugendmannschaft der Padua-Crew aus Schwerin. Zum ersten Mal segelten die 16-Jährigen eigenverantwortlich ohne erwachsenen Bootsführer. So kann der SMC nach der Pamir-Crew langsam auch der zweiten Jugendcrew die Verantwortung übertragen. Die neue Mannschaft aus 12- und13-Jährigen steht in den Startlöchern und beginnt in dieser Woche das erste gemeinsame Segeltraining.

Wie jedes Jahr wurde die Marathonregatta vom Schweriner Marineclub ausgerichtet. Um der erwarteten Windflaute entgegenzuwirken, wurde das Prinzip der Marathonregatta für dieses Jahr probehalber verändert und lief als Test für die Deutsche Meisterschaft. In der Vergangenheit wurden ein bis zwei Einzelwettfahrten als Langstrecke gesegelt. Doch dieses Jahr wurde eine kürzere Langstrecke auf dem Schweriner Innensee festgelegt. Sie startete am Schloss, verlief dann in Höhe Zippendorf, rundete die Inseln Kaninchen- und Ziegelwerder und endete bei Görslow. Von da aus wurden nach der Langstrecke noch vier Up-and Down-Kurse gesegelt. Dieses Prinzip hat sehr gut funktioniert und es wurde ein toller Wettkampf.

„Es fühlt sich gut an, dass die Schweriner Segelvereine wieder so gut zusammenarbeiten und sich unterstützen. Ich bedanke mich bei Peter Mertens, Thomas Sachs, Bernd Mau vom Yachtclub Schwerin sowie Matthias Kliemchen vom Mecklenburger Segelverein für die fachliche Unterstützung in der Vorbereitung und Durchführung der Regatta. Ein weiterer Dank geht an die Crew des ,Albatros‘ vom Albatros Umwelt und Natur e.V., die mit ihrem Boot zur Absicherung der Regatta beigetragen haben“, sagt Pierre Kuhlmann, Vorsitzender des Schweriner Marineclub e.V.

Als Sieger ging am Ende der Regatta die „Cutty Sark“ mit Steuermann Matthias Ott nach Hause. Zweiter wurde die „7 Seas“ mit Steuermann Christian Wandel. Platz 3 belegte die „Habakuk 2“ mit Steuermann Malte Sauerbrey.

 

Am 15. Juni veranstaltet der Schweriner Marineclub seine nächste Schmugglertour.

An der diesjährigen Marathonregatta in Schwerin haben elf Kuttermannschaften erfolgreich teilgenommen.                                                                                                                                                                        Foto: Thomas Sachs

Schweriner Marineclub will junge Menschen für das Kuttersegeln begeistern

Der Schweriner Marineclub e.V. (SMC) plant für 2024 zahlreiche Projekte. „Wir wollen unter anderem die Uferbefestigung und den Bau der neuen Steganlage fortsetzen, sodass unsere Kutter und die Boote der Gastlieger hier komfortabel festmachen können“, kündigt der SMC-Vereinsvorsitzende Pierre Kuhlmann an. In wenigen Wochen soll auch die Dachterrasse über der Bootshalle des Marineclubs fertiggestellt werden. Gäste haben dann zusammen mit dem Clubraum einen exklusiven Veranstaltungsort für private und geschäftliche Anlässe.
Der Verein will in diesem Jahr seine Kinder- und Jugendarbeit weiter fördern und dafür eine zusätzliche Mannschaft mit 12- bis 13-Jährigen aufbauen. „Der Nachwuchs spielt in unserem Verein eine wichtige Rolle. Etwa ein Viertel der insgesamt 91 Mitglieder sind Kinder und Jugendliche. Im vergangenen Jahr haben die jungen Leute eine Jugendabteilung gegründet, die über einen eigenen Vorstand und eine Satzung verfügt“, erklärt Pierre Kuhlmann.
Neben den sechs Segelkuttern fährt auch die „Josch“ unter der Flagge des SMC. Das Zeesboot nimmt am diesjährigen traditionellen Ansegeln teil, das wieder vom Schweriner Segler-Verein von 1894 e.V. (SSV) organisiert wird. An Bord befinden sich erfahrene Seeleute, die das Ruder langsam in jüngere Hände legen wollen. Das Boot liegt deshalb am 1. Mai hinter dem Marstall am Steg des SSV und lädt von 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr zum Open Ship ein. Interessierte Gäste können dann unter Führung der Besatzung die „Josch“ in Augenschein nehmen und sich über die Arbeit an Bord und im Verein informieren.
Wer bei der anschließenden Flottenparade um 14 Uhr auf der Zeese mitsegeln möchte, kann sich bis zum 30. April unter der E-Mail-Adresse zeesboot-josch@gmx.de bewerben. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Mindestalter von 18 Jahren. Insgesamt fünf Personen werden vor Ort ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Zum diesjährigen Ansegeln verlost der Schweriner Marineclub fünf Plätze an Bord der Zeese „Josch“.

Foto: SMC/Stephan Rudolph-Kramer

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem Seesporttag am 03.03.2024 in Dessau wurde uns für den

ersten Platz der Vereinsrangliste

im Kuttersegeln 2023

dieser schöne Pokal überreicht.

 

 

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung unserer Vereinsaktivität.

"Dachterrasse Werbeflächen für den Segelbreitensport"

Crowdfunding-Aktion war erfolgreich

Wir werden nun, so schnell wir können, das Projekt umsetzen und freuen uns schon riesig auf die Einweihungsparty.

 

Vielen Dank an unsere Unterstützer!

 

 

https://www.99funken.de/dachterrasse-segelbreitensport

7 Segelkutter aus Schwerin erfolgreich bei Deutscher Meisterschaft in Prenzlau

Schweriner Segelvereine setzen weiter auf Jugendarbeit und bewerben sich für Ausrichtung der Veranstaltung 2026 in Schwerin

Die Kuttersegler aus Schwerin sind mit Erfolg von der diesjährigen Deutschen Meisterschaft zurückgekehrt, die vom 22. bis 24. September im brandenburgischen Prenzlau stattfand. Während der drei Wettkampftage konnten insgesamt sieben Wertungsläufe absolviert werden. Bei guten Wetterbedingungen zeigten die Besatzungen der insgesamt 38 Segelkutter vom Typ ZK 10 auf dem Unteruckersee ihr Können. Mit sieben Booten stellten die drei Schweriner Segelvereine das größte Teilnehmerfeld aus einer Stadt.

Nach dem vorläufigen Ergebnis belegte die Mannschaft des Kutters „Weltenbummler“ vom Schweriner Segler-Verein von 1894 den ersten Platz gefolgt von der Crew der „7 Seas“ vom Mecklenburger Seesport-Verein aus Schwerin. Die „Endeavor“ vom Schweriner Marineclub e.V. (SMC) mit Toni Gyra am Steuer belegte Rang 7. Die Platzierungen galten am Tag der Siegerehrung als vorläufig, da die Protestverhandlungen hinsichtlich der Regelauslegungen noch nicht abgeschlossen waren.
„Auch die anderen Crews unseres Vereins haben sich mit vollem Einsatz an dieser Meisterschaft beteiligt und teilweise sehr gute Ergebnisse erreicht. Der Leistungszuwachs war deutlich erkennbar“, sagte der SMC-Vorsitzende Pierre Kuhlmann. „Besonders freue ich mich darüber, dass es die jüngsten Vereinsmitglieder auf der ,Padua‘ mit Clara Schröder am Steuer auf Rang 25 geschafft haben. Das ist ein Beleg dafür, dass unsere Kinder- und Jugendarbeit bereits Früchte trägt“, so Kuhlmann. Er bedankte sich zugleich beim Gastgeber der Deutschen Meisterschaft, dem Seesportverein Prenzlau e.V., für die Betreuung auf dem Wasser und an Land.

Der SMC hat sich zusammen mit den beiden anderen Segelvereinen aus Schwerin beim Deutschen Seesportverband für die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften im Kuttersegeln 2026 beworben. „Ich hoffe, dass wir den Zuschlag erhalten. Das wäre ein sehr schönes Zeichen für das Kuttersegeln und damit den Breitensport in der Landeshauptstadt“, meinte Pierre Kuhlmann. Austragungsort für die Deutsche Meisterschaft 2024 ist Krummin bei Wolgast.

Platzierungen der Schweriner Segelkutter bei der Deutschen Meisterschaft 2023 in Prenzlau

Platz

Bootsname

Steuermann / -frau

Verein

1

Weltenbummler

Heiko Grambow

Schweriner Segler-Verein von 1894 e.V.

2

7 seas

Christian Wandel

Mecklenburger Seesportverein e.V. Schwerin

7

Endeavor

Toni Gyra

Schweriner Marineclub e.V. SMC

24

Schwerin

Reinhard Brandt

Schweriner Marineclub e.V. SMC

25

Padua

Clara Schröder

Schweriner Marineclub e.V. SMC

32

Pamir

Svenja Kuhlmann

Schweriner Marineclub e.V. SMC

38

Schnuppe

Matthias Schulze

Schweriner Marineclub e.V. SMC

 

 

 

 

 

 

Bei der Deutschen Meisterschaft im Kuttersegeln 2023 ging die „Endeavor“ mit Toni Gyra am Steuer als bestes Boot vom Schweriner Marineclub über die Ziellinie.

Foto: SMC/Stephan Rudolph-Kramer

 

 

 

 

 

Vor der Kulisse Stadt Prenzlau kämpften die Crews der Segelkutter ZK 10 auf dem Unteruckersee um die besten Plätze bei der Deutschen Meisterschaft.

Foto: SMC/Stephan Rudolph-Kramer


Schweriner Marineclub e.V.
Buchenweg 21
19055 Schwerin

Tel.: 0175 - 28 64 198
E-Mail: info@schwerinermarineclub.de


LEIDER SIND ALLE UNSERE LIEGEPLÄTZE FÜR 2024 BEREITS VERMIETET!!!

Wir werden gefördert von:

Unsere Sponsoren

Erwerb des Bootsführerscheines